Das sind wir

   
 

Viele Menschen sind es, die sich um den Erhalt und den laufenden Betrieb der beiden Friedhöfe kümmern.

Für die laufende Verwaltung gibt es die Friedhofsverwaltung im Steinschreiberhaus. Dieses Haus liegt gleich am Eingang des St. Johannisfriedhofes, Johannisstraße 55. Hier sitzt Geschäftsführerin Elfi Heider mit zwei Halbtagskräften. Sie machen die Aufnahme und Organisation der Trauerfeiern und Beerdigungen, regeln Grabvergaben und Grabverlängerungen, füttern die EDV mit den Archivdaten und kümmern sich um das finanzielle Wohlergehen des Betriebs Friedhof.

Im Freien arbeitet auf beiden Friedhöfen eine Gruppe von bewährten Mitarbeitenden. Sie pflegen die Wege und Anlagen, begleiten Trauerfeiern, pflegen die wertvollen Epitaphien. Sie sorgen für das gastliche und einladende Ambiente unserer Friedhöfe.

Begleitet und geleitet wird die Arbeit der Friedhofsverwaltung durch ein Gremium das
gemeinsame Friedhofsverwaltung“ heißt. Hier tagen Vertreter/-innen der Kirchengemeinden St. Egidien, St. Jakob, St. Johannis, St. Lorenz und St. Sebald, sowie des Kirchengemeindeamtes. Denn die Friedhöfe gehören allen fünf Kirchengemeinde zusammen. Den Vorsitz hat satzungsgemäß ein/e Pfarrer/Pfarrerin aus St. Johannis, z.Zt. kommissarisch Pfr. Jonas Schiller aus St. Sebald. Der Haushaltsplan, Baumaßnahmen, Personalentscheidungen und konzeptionelle Fragen werden hier beraten und beschlossen.

Und dann gibt es da noch das „Epitaphiengremium“, das über geplante Veränderungen an den historischen Grabmalen berät und entscheidet. Hier geht es unter anderem um die Gestaltung neuer Epitaphien, über den Ersatz alter Steine, um den Erhalt gefährdeter Kunstwerke. Als Fachleute gehören dem Gremium Vertreter der Denkmalbehörde, der Friedhofsverwaltung der Stadt Nürnberg, die Stadtheimatpflegerin, der Vorsitzende der Friedhofsverwaltung und beratend ein Kunsthandwerker an.

Das sind wir
 

   Impressum